Überspringen zu Hauptinhalt

Sluishuis - Amsterdam

Sluishuis Amsterdam Mockup Sorba
Sluishuis Amsterdam Mockup Sorba

Im Amsterdamer Stadtteil IJburg wird Sorba für die Fassade des neuen Blickfangs Sluishuis verantwortlich sein. Das Sluishuis in Amsterdam ist eine neue Interpretation des traditionellen Innenhofs. Der Wohnkomplex am Wasser wird auf der Seite des IJ ein offenes Tor haben. Dies wird dem Gebäude ein spektakuläres Aussehen verleihen und einen Hafen in der Mitte des Gebäudes möglich machen. Ein wunderbares Projekt, um die Erfahrung der Sorba-Ingenieure auf ein weiteres Wahrzeichen von Amsterdam anzuwenden.

Entworfen wurde das Sluishuis von dem dänischen Architekturbüro Bjarke Ingels Group (BIG) und BARCODE aus Rotterdam. Der Entwurf des Sluishuis erscheint zunächst quadratisch, aber der Blick von jeder Seite ist anders. Durch die gestaffelte Anordnung der Geschosse schließt das Gebäude an den bestehenden Flachbau in IJburg an und erhält durch das Tor eine direkte Verbindung zum Wasser des Flusses IJ.

Innovation und Nachhaltigkeit stehen im Sluishuis Amsterdam an erster Stelle

Der Einsatz innovativer Techniken wird das Sluishuis Amsterdam zu einem energieneutralen Gebäude machen. So werden zum Beispiel auf einer der Inseln Solarpaneele installiert und im Gebäude selbst wird eine Dreifachverglasung eingesetzt. Außerdem gibt es erdgekoppelte Wärmetauscher und ein Wärmerückgewinnungssystem. All diese Techniken sorgen dafür, dass der Energy Performance Coefficient (EPC) -0,01 beträgt, was bedeutet, dass das Gebäude mehr Energie erzeugt als es verbraucht.

Ein weiterer Aspekt der Nachhaltigkeit ist das kreisförmige Bauen, die Verwendung von recycelten, wiederverwendbaren und erneuerbaren Materialien. Neben der Verwendung von recyceltem Beton und Holz trägt Sorba auch durch die Lieferung und Montage der Aluminium-Fassadenplatten bei.

Schönheit und Funktionalität gehen Hand in Hand

Bei diesem Projekt wird Sorba die Verkleidung der Fassade, der Außendecken und der Balkone liefern. Die Verkleidung wird aus Aluminium gefertigt. Besonders die Konstruktion im und am Wasser und die schräge „auskragende“ Decke des Tores stellen bei diesem Projekt eine Herausforderung dar. Das Gebäude wird von der Baugemeinschaft VORM und BESIX errichtet und wird rund 442 Wohnungen und eine Tiefgarage enthalten, die bis zu zwei Stockwerke unter dem Meeresspiegel liegen wird. Es gibt auch Liegeplätze für Wohn- und Freizeitboote und Platz für kommerzielle Aktivitäten. Der Bau begann Ende 2018 und soll bis 2022 abgeschlossen sein.

Mehr Informationen?

Mehr Informationen über das Projekt Sluishuis Amsterdam finden Sie hier.

Projekt Daten

Architekt:
BIG (Bjarke Ingels Group) und BARCODE

Entwicklung:
Ontwikkelcombinatie VORM – BESIX RED

Auftraggeber:
Bouwcombinatie VORM – BESIX

Material:
Aluminium

An den Anfang scrollen