Überspringen zu Hauptinhalt

Teijin - Arnhem

Arnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba
Arnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba
Arnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba
Arnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba
Arnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba
Arnhem Teijin SFS Staalframebouw SorbaArnhem Teijin SFS Staalframebouw SorbaArnhem Teijin SFS Staalframebouw SorbaArnhem Teijin SFS Staalframebouw Sorba

In der niederländischen Stadt Arnhem ist das ehemalige Labor von Teijin Aramid  zum neuen  weltweiten Hauptsitz umgebaut. Das Gebäude ist  komplett entkernt und nach einem Entwurf von APTO Architekten wieder aufgebaut. Das  Generalunternehmen  BAM hat Sorba  als Subunternehmer für die Fassade beauftragt. Sorba hat zum ersten Mal den Gesamtwandaufbau bestehend aus  Stahlrahmenkonstruktion und Verkleidung geliefert.

Das ehemalige Laborgebäude  ist  bis auf den Betonsockel abgetragen und  mit den neuesten Technologien und Techniken komplett neu aufgebaut.  Durch die drei farben (Anodized, weiß und Blue-Grey) Aluminiumverbundmaterial  Alpolic-Fassade bekommt das Gebäude  ein modernes  elegantes Aussehen.

Sorba hat für dieses Projekt die Fassadenverkleidung und auch die Stahlrahmenkonstruktion geliefert. Eine Stahlrahmenkonstruktion ist langlebiger und nachhaltiger und liefert ein qualitativ hochwertiges Endergebnis. Die Stahlrahmen sind direkt zwischen den Betondecken montiert, danach die  Dämmung angebracht, anschließend ist die  Alpolic-Verkleidung montiert. Insgesamt ist  3130 m² Stahlrahmenkonstruktion und 2455 m² Alpolic-Verkleidung verbaut. Sorba liefert inklusive Sonnenschutzvorhänge das gesamte Fassadenpaket für dieses Projekt.

Projekt Daten

Architekt:
APTO Architects

Auftraggeber:
BAM

Material:
Alpolic

An den Anfang scrollen