Überspringen zu Hauptinhalt
Ahoy

Sorba bekommt "Douze points" !

Sorba Projects hat einen Teil der neuen Fassade des Ahoy Rotterdam gebaut, dem Veranstaltungsort für den Eurovision Song Contest ab dem 18. Mai. Aufgrund unserer Expertise im Bereich der Fassadentechnik waren wir die offensichtliche Partei für die Durchführung dieses Projekts. Durch die Verwendung von 7 Meter langen schwarzen Paneelen ist die Fassade zu einer auffälligen Erscheinung geworden und erhält, wie wir finden, ein wohlverdientes „douze points!

Konzerte, Partys und andere Veranstaltungen

Das Ahoy Rotterdam ist ein bekannter Veranstaltungsort für Konzerte und andere Events. Seit seiner Erbauung im Jahr 1968 wurde der Komplex regelmäßig aktualisiert, renoviert und erweitert. Er ist jetzt nicht nur eine Veranstaltungshalle, sondern verfügt auch über einen Bürokomplex, Catering-Einrichtungen sowie Konferenz- und Besprechungsräume.
Als Duncan Laurence den Eurovision Song Contest 2019 gewann, durften die Niederlande eine der größten Veranstaltungen der Welt ausrichten. Die Frage war nur, wo es stattfinden würde. Am Ende erhielt das Ahoy Rotterdam den Zuschlag und die Organisation dieser Großveranstaltung konnte beginnen.

Aufgeschoben, nicht aufgehoben

In der Zwischenzeit war die Renovierung des Komplexes bereits in vollem Gange; die gesamte Fassade war erneuert worden und auch im Inneren wurden die notwendigen Anpassungen vorgenommen. Rechtzeitig zur Eurovision war alles fertig.
Und dann war da noch Covid … Wie viele andere Veranstaltungen und Organisationen auch, wurde der Eurovision Song Contest verschoben. Das Ahoy Rotterdam wurde stattdessen in ein Notfallkrankenhaus verwandelt, eine Aufgabe, die es noch nie zuvor erfüllt hatte. Aber in diesem Fall war die Verzögerung keine Absage….Im Jahr 2021 wird der Song Contest definitiv stattfinden.

Sorba liebt eine Herausforderung

Und deshalb ist die Fassade, die Sorba für das Ahoy produziert hat, jetzt in aller Munde – Grund genug, dieses maßgeschneiderte Projekt hervorzuheben!

Das Besondere an diesem Projekt ist die Größe der Paneele: 7 Meter lang und über einen Meter hoch. Aufgrund dieser außergewöhnlichen Größe gab es nur eine begrenzte Anzahl von Parteien, die dieses Projekt durchführen konnten.
Der Projektleiter : „Das sind riesige Paneele, die schwer zu handhaben sind. Das machte die Montage zu einer Herausforderung, und wir haben sie schließlich mit einem kleinen Kran durchgeführt.“

Auffällige Fassade in Schwarz

Die gewählte Farbe Schwarz ist bekanntermaßen schwierig zu verarbeiten, da sich schwarze Paneele ausdehnen, verformen oder verblassen können. Durch die Verwendung von Alpolic, einem UV-beständigen Aluminiumverbundstoff, werden diese Probleme vermieden. Sorba ist der exklusive Händler dieses Produkts.
Ein auffälliger Teil der Fassade sind die weißen Streifen. Sie scheinen Teil der Paneele zu sein, doch sobald es dunkel wird, sieht man, dass es sich in Wirklichkeit um Lichtleisten handelt, die der Fassade auch nachts ein modernes Aussehen verleihen.

Ein Auftritt, der dem großen Finale würdig ist

Mit dem Eurovision Song Contest 2020 in Sichtweite war es wichtig, dass sich das Projekt nicht verzögert. Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte der Termin pünktlich eingehalten werden. Sorba ist stolz auf den Beitrag, den es zum internationalen Image von Ahoy, den Niederlanden und damit auch von Sorba leisten konnte. Kurzum, die neue Fassade von Ahoy ist ein würdiger Finalist!

Der Eurovision Song Contest 2021 findet ab dem 18. Mai im Ahoy in Rotterdam statt. Das große Finale ist am Samstag, den 22. Mai 2021.

An den Anfang scrollen